Lizenzprogramm für Behörden

Attraktive Preise für Deutschland, Österreich und die Schweiz

 

Wir haben für unterschiedliche Kundengruppen die jeweils passenden Lizenzprogramme erarbeitet. Non-Profit Unternehmen, Behörden, Verbände, Stiftungen, gesetzliche Krankenkassen, öffentliche Rundfunkanstalten, Industrie- und Handelskammern und andere Institutionen der öffentlichen Hand können unter bestimmten Voraussetzungen das Lizenzprogramm für Behörden mit entsprechend attraktiven Preisen nutzen. Die Lizenzen sind zusammen mit der Software-Wartung (Mindjet Upgrade Protection Program für Single-Lizenzen oder Mindjet Software Assurance and Support Service im Enterprise Lizenzprogramm) erhältlich.

Für Deutschland:

Im Behördenlizenzprogramm erhalten Sie die MindManager Enterprise Lizenz zu günstigeren Konditionen verglichen mit dem kommerziellen MindManager Enterprise Lizenzprogramm. Zudem ist das Behördenlizenzprogramm schon ab der ersten Lizenz gültig; das heißt, Sie erhalten MindManager Enterprise schon ab der ersten Lizenz.

Für Österreich:

Wählen Sie zwischen MindManager Single Lizenzen bei bis zu inkl. vier Usern oder MindManager Enterprise Lizenzen ab dem 5. User. Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Sonderkonditionen zu erfahren.

Für die Schweiz:

Wählen Sie zwischen MindManager Single Lizenzen bei bis zu inkl. vier Usern oder MindManager Enterprise Lizenzen ab dem 5. User. Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Sonderkonditionen zu erfahren.

Bezugsberechtigt im Sinne des Lizenzprogramms für Behörden in Deutschland* und Österreich* sind:

  • Bundes- und Landesbehörden sowie alle nachgeordneten Dienststellen und Geschäftsbereiche
  • Kommunen und kommunale Spitzenverbände, die der Aufsicht der Bundesländer unterstehen
  • Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des Öffentlichen Rechts
  • Zusammenschlüsse für kommunale Datenverarbeitung in den Bundesländern
  • Eigenbetriebe des Bundes, der Länder und der Gemeinden an denen diese zu 50% beteiligt sind und soweit die Eigenbetriebe Non-Profit Organisationen sind
  • Öffentliche Rundfunkanstalten
  • Wohlfahrtsverbände (für das Deutsche Rote Kreuz (gilt für Dtl.), den Deutschen Paritätischen Gesamtverband (gilt für Dtl.) und kirchliche Einrichtungen (gilt für Dtl. und Österreich) gelten gesonderte Lizenzprogramme)
  • Universitätskliniken
  • Vereine (individuelle Abstimmung)
  • Behindertenwerkstätten
  • Sportbünde
  • Verbände (individuelle Abstimmung)

 

Speziell für Deutschland:

  • alle gesetzlichen Krankenkassen
  • Kassenärztliche und Kassenzahnärztliche Vereinigungen in den Bundesländern
  • Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft

Bezugsberechtigt im Sinne des Lizenzprogramms für Behörden in der Schweiz* sind:

  • alle Schweizerischen Institutionen, Verwaltungen und Behörden mit Trägerschaft des Bundes, der Kantone oder Gemeinden, die zu 100% staatliche Aufgaben verrichten, wie z.B. Arbeitsämter, Finanzämter, Sozialämter sowie deren nachgeordnete Geschäftsbereiche
  • Kommunen und kommunale Spitzenverbände, die der staatlichen Aufsicht unterstehen und zu 100% von Steuermitteln finanziert werden
  • Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des Öffentlichen Rechts, die Zusammenschlüsse für kommunale Datenverarbeitung und andere juristische Personen, an denen die öffentliche Hand überwiegend, d.h. mit mehr als 50% am Gesellschaftskapital und unmittelbar, beteiligt ist und die keine gewinnorientierten wirtschaftlichen Unternehmen sind (Non-Profit)
  • Weiter bezugsberechtig sind Institutionen welche den offiziellen Schweizer Landeskirchen angehören (römisch-katholisch und evangelisch-reformiert)

 

 

*Wichtiger Hinweis:

Erzielt einer der vorbenannten Lizenznehmer Einkünfte bzw. Gewinne (und ist damit Profit-Unternehmen), so müssen, damit der Lizenznehmer bezugsberechtigt ist, kumulativ folgende zusätzlichen Kriterien gegeben sein:

  • die Einkünfte bzw. Gewinne fließen dem Staat, dem Land oder der Kommune zu
  • die jeweilige Institution ist von der Körperschaftssteuer befreit
  • der Lizenznehmer wird zu mehr als 50% von Staat, Land oder Kommune finanziert (d.h., weniger als 50% ihrer Finanzierung resultieren aus kommerziellen Aktivitäten)

Für aktuelle Angebote und weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an:

Deutschland und Österreich: Armin Schneider, Gerhard Brunner und Ariane Hinz, govda@mindjet.com

 

Wir bieten individuelle Trainings, Workshops und Webinare an – vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin unter govda@mindjet.com oder informieren Sie sich vorab schon mal hier.

 

Schweiz: Philipp Hegglin, gov@mindjet.ch

Referenzkunden der öffentlichen Hand:

Es gibt vielseitige Einsatzmöglichkeiten für MindManager. Wer könnte das besser vorstellen als Kunden und Anwender? Lassen Sie sich von unseren Anwenderberichten inspirieren.

 

Zu den AnwenderberichtenMicrosoft Partner

Lernen Sie MindManager kennen.